Schließung aller Sportstätten ab 1.12.2020

Ab morgen, dem 1. Dezember 2020 muss in Bayern der Betrieb aller Sportstätten eingestellt werden. Das gilt auch für unser Bootshaus und Bootshausgelände. Die bisherige Ausnahme für den Sport unter freiem Himmel ist in der Neunten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (9. BayIfSMV) entfallen:

WeiterlesenSchließung aller Sportstätten ab 1.12.2020

Ruderergometer auf einer herbstlichen Wiese vor einem Bootshaus

Möglichkeiten zum Ergometerrudern

Das Verbot des Indoor-Sports wird bis mindestens 30. November bestehen bleiben. Die Sportausübung draußen ist alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand weiterhin erlaubt.

Im Rahmen dieser geltenden Regelungen möchten wir unseren Mitgliedern weiterhin das Ergometerrudern als Individualsport ermöglichen.

WeiterlesenMöglichkeiten zum Ergometerrudern

Eingeschränkter Sportbetrieb ab 4.11.2020

Entsprechend der 8. BayIfSMV ist bis zum 30.11. die Ausübung von Sport ist nur im Rahmen von Individualsport allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes erlaubt. Entsprechend setzen wir den Winterplan 2020/2021 aus. Ab morgen, den 4. November gelten angepasste Übergangsregeln, die das individuelle Ergometerrudern und Rudern für unsere Mitglieder ermöglichen sollen.

WeiterlesenEingeschränkter Sportbetrieb ab 4.11.2020

Weiterführende externe Informationen zum Coronavirus

Verordnungen und Vefügungen im Bayerischen Ministerialblatt

Bayerisches Ministerium für Gesundheit und Pflege:

Bayerischer Landessportverband:

Stadt Erlangen:

Staatliches Gesundheitsamt Erlangen:

Rudern im Mannschaftsboot wieder erlaubt

Diese Woche informierte uns der Bayerische Ruderverband (BRV), dass das Innenministerium jetzt auch das Rudern im Mannschaftsboot „toleriert“. Weitere Änderungen ergeben sich daraus, dass Innenräume unter Auflagen wieder benutzt werden dürfen und dass die Verpflichtung zur Nutzung einer Mund-Nase-Maske konkretisiert wurde.

WeiterlesenRudern im Mannschaftsboot wieder erlaubt

Rudern in festen 2er-Teams möglich

Das Bayerische Innenministeriums hat am 08. Juni 2020 mitgeteilt:

Die Ausübung des Rudersports in Mannschaftsbooten ist aufgrund des bautechnisch festgelegten Abstandes von 1,3 bis 1,4 Metern zwischen den Sportlerinnen und Sportlern leider nicht möglich. Das Rudern in Zweier-Booten mit festem Ruderpartner (Zweier ohne Steuermann) kann, da das Infektionsrisiko – auch aufgrund der Ausübung des Sports an der frischen Luft – überschaubar ist, aber ermöglicht werden.“

Damit ist ab sofort das Rudern im Zweier (ohne Steuermann) möglich.
 
Wichtig: Die Partnerwahl ist fest und muss bis auf Weiteres beibehalten werden!
 
Größere Mannschaftsboote dürfen nicht gerudert werden. Ausnahme: Angehörige desselben Haushaltes.
 
Bitte sprecht euch zu den jeweiligen Ruderterminen so ab, dass ihr in den folgenden Wochen feste Zweier-Teams beibehalten könnt. Ein Partnerwechsel ist nicht erlaubt.
Bitte geht mit dieser Lockerung verantwortungsvoll um und achtet besonders auf die Hygieneregeln.
Alle weiteren Regelungen bleiben unverändert bestehen.