Bericht Mitgliederversammlung 2020

Die diesjährige Mitgliederversammlung war von der besonderen Situation der COVID-19-Pandemie geprägt. Nachdem die Versammlung im März abgesagt werden musste, wurde sie am Freitag, dem 2. Oktober in der Vereinsgaststätte des FSV Bruck „Pizzeria Licandro“ nachgeholt.

Bootshäuser bei Mirow
Wanderfahrt 2019 in Mecklenburg

Der Vorstand konnte von einer stabilen Mitgliederzahl berichten und gab den Mitgliedern einen Rückblick auf die vorangegangene Rudersaison 2019 siwie die von der zeitwiligen Einstellung des Vereinsbetriebs geprägte Sommersaison 2020.

Die Rudertouren des Jahres 2019 führten die Mitglieder unter anderem auf den Main, die Moldau, die Mecklenburgische Kleinseenplatte und den Sognefjord in Norwegen. 2020 mussten dann die dieses Jahr geplanten Fahrten aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Eine nachträglich geplante Tagesfahrt von Erlangen nach Forchheim im September wurde aufgrund der Witterung abgesagt.

Insgesamt ruderten die Mitglieder der EWF im Jahr 2019 knapp 9.836 Kilometer, davon 4.090 Kilometer auf Wanderfahrten. Klaus Peter Vogel führte die Kilometerliste des Vereins mit 1.134 Kilometern an. Insgesamt konnte der Vorsitzende Volker Wunderlich vier Mitglieder mit dem Fahrtenabzeichen des Deutschen Ruderverbandes (DRV) auszeichnen. Sieben Kinder und Jugendliche absolvierten außerdem die Prüfung zum Rudersportfertigkeitsabzeichen des DRV und erhielten ihre Urkunden.

Der Sportvorsitzende Arne Borsum berichtete von gut besuchten Ruderkursen. Die Kurse im Jahr 2020 wurden zunächst abgesagt. Ab August fanden dann insgesamt noch drei Kurse statt, dennoch ist die Warteliste noch gut gefüllt.

Bei den Wahlen wurde der bisherige Vorstand mit Volker Wunderlich als Vorsitzenden im Amt bestätigt. Kleinere Änderungen gab es im erweiterten Vorstand. Wichtige Beschlüsse betrafen den den Kauf eines neuen C-Gig Bootes, das uns Vorraussichtlich zu Beginn der Rudersaison 2021 geliefert wird, sowie den geplanten Ausbau des Dachgeschosses.